Iris Wolff „Lichtungen“

Mit großer Freude habe ich den neuen Roman von Iris Wolf gelesen. Wieder spielt die Geschichte in Rumänien und wieder erzählt Wolff in einer eigenwilligen poetischen Sprache von Beziehungen, Identität und Freundschaft. Lev und Kato treffen sich in Paris nach jahrelanger Pause wieder und endlich scheinen sie da anzukommen, wo sie schon seit ihrer späten …

Weiter lesen …

Jasmin Schreiber „Endling“ – alles in einem

Die Biologin Jasmin Schreiber, die bereits mehrere Romane veröffentlicht hat, erzählt in „Endling“ eine Familiengeschichte, eine Geschichte von Verlusten und dem Wiederfinden und das alles im Jahre 2041. Das große Artensterben hat sich fortgesetzt, Gletscher sind längst Vergangenheit, Pandemien kehren regelmäßig wieder und die Menschen, vor allem aber die Frauen, leiden unter einem rechtsgerichteten Regime, …

Weiter lesen …

Magisch: „Sinkende Sterne“ von Thomas Hettche

Ein besonderes Leseerlebnis, gerade in der Zeit der Rauhnächte, war für mich das neue Buch von Thomas Hettche. In dem Roman „Sinkende Sterne“ geht es vordergründig um Thomas Hettche, der ins Schweizer Wallis reist, um das Haus seiner Eltern aufzusuchen. Beide Eltern sind verstorben, sein Leben als Professor zunächst beendet, da er nicht bereit ist, …

Weiter lesen …

Lübeck im Ganzen betrachtet: „Unsereins“, der neue Roman von Inger-Maria Mahlke begeistert

Ja, es gibt schon etliche Romane, die sich mit der besonderen hanseatischen Gesellschaft Lübecks beschäftigen, auch sehr  berühmte. Inger-Maria Mahlke jedoch erzählt in ihrem Roman „Unsereins“ von viel mehr verschiedenen Menschen und Situationen, Verhaltensweisen und Begebenheiten, die sich um die Wende zum 20. Jhdt. in Lübeck finden, als zu erwarten ist nach den ersten Sätzen. …

Weiter lesen …

Das andere Reisehandbuch: „Europa mit dem Zug“

Individualreiseführer gibt es seit vielen Jahrzehnten und viele dieser ursprünglich von den Autoren und Autorinnen selbst bereisten Orte und Länder fanden sich tatsächlich wie beschrieben wieder, fuhr man anhand des Reiseführers dorthin. Mittlerweile gehört es zum „guten Ton“ vieler Reisebuch-Verlage, individuelle Tipps im Programm zu listen. Ob sich das dann noch so verhält wie gedacht, …

Weiter lesen …

„Rückkehr nach Malma“, der neue Roman von Alex Schulman

Alex Schulman, den viele sicherlich kennen durch seine Vorgänger-Romane „Die Überlebenden“ https://prosa-buchladen.de/aus-sicht-der-kinder-die-ueberlebenden-von-alex-schulman/  und „Verbrenn all meine Briefe“ hat einen neuen Roman geschrieben, in dem es wieder um das Leid eines Kindes, Familie und die Tradierung von Familienmustern geht.  Aber es geht in diesem Roman auch um den Begriff der „Zeit“ und das bringt eine ganz …

Weiter lesen …