Hilma af Klint – „Die Menscheit in Erstaunen versetzen“ von Julia Voss

Julia Voss beeindruckte bereits als Interviewte im Film „Jenseits des Sichtbaren“, der sich in ungewöhnlicher, sehr angenehmer Weise dem Leben und Werk der schwedischen Malerin Hilma af Klint (1862 – 1944) nähert. Voss lernte extra Schwedisch, um die riesenhaften Materialmengen, die af Klint hinterlassen hat, lesen zu können. Herausgekommen ist ein sehr spannend geschriebenes Buch, …

Weiter lesen …Hilma af Klint – „Die Menscheit in Erstaunen versetzen“ von Julia Voss

Lesefreuden im Januar

Der Januar hielt eine bunte Mischung sehr unterschiedlicher Lektüre für mich bereit. Dazu versuche ich mich hier an möglichst aussagekräftigen Kurzrezensionen: Der „schrägste“ Titel war sicherlich „Lovecraft Country“ von Matt Ruff. Amerika, Fünfziger Jahre, die Schwarzen sind vollkommen der Willkür der Weißen ausgeliefert. Wir befinden uns in einer unwirklichen, gesetzlosen Gegend, in der mystische Dinge …

Weiter lesen …Lesefreuden im Januar

Norbert Scheuer, Winterbienen

Norbert Scheuer war mit diesem Titel für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert. Etliche Kunden und Kundinnen haben bereits geschwärmt und mich aufgefordert, dieses wunderbare Buch zu lesen. Nun habe ich es geschafft und bin sehr froh, dieser Aufforderung nachgekommen zu sein. In Tagebucheinträgen begleiten wir den Protagonisten Egidius Arimond durch das Jahr 1944/45. Egidius lebt …

Weiter lesen …Norbert Scheuer, Winterbienen

Annie Ernaux, Eine Frau

Ein ergreifendes Buch, das Annie Ernaux in wenigen Monaten nach dem Tod ihrer Mutter geschrieben hat. Ich schrieb hier bereits über das Buch „Die Jahre“, in dem Ernaux ihre Form der Verknüpfung des eigenen Lebens mit dem der Gesamtgesellschaft zur Meisterschaft brachte. In „Eine Frau“, einem vergleichsweise kurzen Roman, hält die Autorin Rückschau auf das …

Weiter lesen …Annie Ernaux, Eine Frau

Miku Sophie Kühmel, Kintsugi

Noch ein Debütroman, der es auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019 geschafft hat: Miku Sophie Kühmel, Kintsugi, erschienen bei S. Fischer. Erzählt wird die Geschichte eines schwulen Paares aus Berlin, Max und Reik, der eine Archäologe, der andere berühmter Künstler, die das zwanzigjährige Beisammensein in ihrer Ferienhütte in der Uckermark ganz im Stillen …

Weiter lesen …Miku Sophie Kühmel, Kintsugi