Windstill

Eine Gruppe sich zuvor unbekannter Menschen verbringt Ferien in einem alten, halb verfallenen Schloss in Südfrankreich. Erwachsene, Kinder, der Künstler Pierre, dem das Schloss gehört und ein junger Bursche kochen zusammen und genießen die Wärme des Sommers. Aber der Roman beginnt nicht mit der Schilderung dieser Idylle, sondern mit dem plötzlichen Tod Maries, die ausgleitet, …

Weiter lesen …

In Tibet

Dieser Roman wurde im NDR „Am Morgen vorgelesen“ und fand dadurch zum Glück viele Leserinnen und Leser. Er ist ein feines, ganz erstaunliches Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Der Autor reist regelmäßig in abgeschiedene Gegenden und entzieht sich bewusst, so oft es geht, dem modernen, dem Konsum hörigen Leben – abenteuererfahren schließt er …

Weiter lesen …

Feine Ironie

Dieses Buch ist bereits in den 1980ern erschienen und wurde 1984 mit dem Booker Prize ausgezeichnet. Die Autorin Anita Brookner ist aber erstaunlicherweise nie zu einer ganz berühmten Autorin geworden -umso größer ist meine Freude, dass dieser wunderbar Roman nun wieder aufgelegt wird. „Was es zu bieten hatte, war eine milde Form von Asyl, garantierte …

Weiter lesen …

Adas Raum

Ein Roman wie eine Weltreise und durch alle Zeiten dazu, das ist der Roman von Sharon Odua Otoo. Ada ist eine Figur, die uns in verschiedenen Zeiten begegnet und die doch in jeder Zeit durchdrungen ist von den Erfahrungen der anderen Leben, die sie offensichtlich gelebt hat. Ada steht als Beispiel für alle Erfahrungen aller …

Weiter lesen …

Eine neuer Roman von Dacia Maraini

Die Geschichte einer Freundschaft zwischen zwei Frauen im Messina des 18. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt des aktuell erschienenen Romans „Trio“ der italienischen Autorin Dacia Maraini. In Messina wütet 1743 die Pest und breitet sich über ganz Sizilien aus. Agata und Annuzza kennen sich seit ihrer Kindheit, als sie im Kloster die Kunst des Stickens lernten …

Weiter lesen …

Schräge Geschichte

Ganz anders als erwartet, viel schräger und über jede real erwartbare Entwicklung hinausgehend, ist die Geschichte von Mira im Roman „Die Gerissene“ von Eva Schörkhuber. Mira macht sich aus dem WG-Leben ihrer Eltern auf und geht nach Marseille, wo sie schnell eine Wohnmöglichkeit in einem abrissmäßigen Haus findet und auch eine Idee entwickelt, wie sie …

Weiter lesen …

Aufbruch

Der neue Roman von Ewald Arenz namens „Der große Sommer“ handelt vom Aufbruch aus der Kindheit, es geht um das Ins-Leben-Gehen, um Freundschaft und das Lernen am anderen Menschen. Viele erinnern sich vielleicht an den Roman „Alte Sorten“ vom gleichen Autoren, in dem es um die Freundschaft eines jungen Mädchens zu einer älteren Frau ging …

Weiter lesen …

Schwester

Zwei Schwestern, ein Unfall und die Frage, wie geht es mit meinem Leben weiter – das ist der Kern des neuen Romans von Mareike Krügel. Die Hebamme Lone liegt nach einem Unfall im Koma, ihre Schwester Iulia (mit I,römische Antike, Spezialgebiet des Vaters der Beiden) übernimmt es, die Frauen, um die sich Lone akuell als …

Weiter lesen …